Stadtfest Leer 2018

Noch im Herbst vergangenen Jahres stand so gut wie fest, dass es 2018 kein Stadtfest in Leer mehr geben wird. Die Politik wollte den finanziellen Zuschuss nicht erhöhen, die Werbegemeinschaft nicht das alleinige finanzielle Risiko tragen. Es sah ganz danach aus, dass die Tage der bis dato gut besuchten Veranstaltung gezählt seien. Doch dann brachte sich ein Verein ins Spiel, dem das Organisieren von Veranstaltungen nicht fremd ist und der sich mit der Absage des Stadtfestes überhaupt nicht anfreunden konnte: der Verein reisender Schausteller e.V. sprang ein, und nach einer mittlerweile dreijährigen Pause darf in der Innenstadt wieder gefeiert werden.

Hauptorganisatoren sind Ralf Langenscheidt, zweiter Vorsitzender des Schaustellerverbandes, und Rüdiger Barten, DJ, Moderator und Kenner des Stadtfestes. Sie haben das Konzept des Stadtfestes ausgearbeitet und im Vergleich zu den Vorjahren ein wenig verändert. So wird das Stadtfest 2018 drei  statt bisher zwei Tage dauern, und auch die Länge der Partymeile wurde ausgedehnt, die Altstadt wird nun mit einbezogen.  Auch der Termin wurde geändert. Anstatt des ersten Augustwochenendes entschied man sich für den 15. – 17. Juni. „Es soll ein wertiges Fest für alle Altersgruppen werden“, so Ralf Langenscheidt. Und sie haben ganze Arbeit geleistet.

Der Auftakt beginnt mit der Eröffnung am Freitag, dem 15. Juni, um 17.00 Uhr auf der OVB – Bühne in der Altstadt durch den Landtagsabgeordneten Ulf Thiele, Landrat Matthias Groote, Vertretern des Leeraner Stadtrates und dem Vorstand des Schaustellervereins.

Am Freitag und Samstag ab 20.00 Uhr geht es auf den vier Bühnen, welche gut verteilt in der Mühlenstraße aufgebaut werden, musikalisch zur Sache. Sieben Bands wurden verpflichtet und sorgen für ordentlich Stimmung. Die Musikrichtungen decken nahezu jeden Geschmack ab. So sorgen die „Wild Boys“ für Stimmung mit Deutschem Schlager, Rock’n Roll oder den Hits der Neuen Deutschen Welle.

Auch „Sonic and Smoke“ haben viel Erfahrung mit diversen Events im ganzen nordwestdeutschen Bereich. Die Musiker präsentieren ein umfangreiches Repertoire, welches von den Sechzigern bis hin zu neuesten Hits reicht. „Level One“ präsentiert Rock, Pop, Oldies und Schlager, und auch die Emder Coverband „Fearless“ wird dabei sein. „Accuracy“ rockt die OVB – Bühne, und die „Moonshine Boppers“ lassen die Fünfziger Jahre aufleben, und auch „Stamp Heat“ inspirieren die Besucher zum Mitsingen.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Familien. Es gibt einen Kinder-Flohmarkt, Clowns, Zauberer, Jongleure, eine Feuer-Show, Ballonfiguren, Line-Dance, Bingo, Kinderschminken, ein Kasperle-Theater, Stelzenläufer und vieles mehr.

Ob die gute Laune ab 17.00 Uhr weiter anhält, liegt allerdings nicht in der Hand der Veranstalter, sondern in der Hand, besser gesagt auf den Füßen der Nationalmannschaft. Beim Public Viewing auf dem Denkmalsplatz wird das WM – Spiel Deutschland : Mexico übertragen. Da wäre ein Sieg natürlich die Krönung eines fröhlichen Wochenendes. (HM)

Das könnte dir auch gefallen